Offene Ganztagsschule "Räuberhöhle"


Die Gemeinschafts-grundschule Im Kirchfeld ist mit zurzeit ca. 400 SchülerInnen die größte Grundschule in Leverkusen.

Die Betreuung der Offenen Ganztagsschule wird im Schuljahr 2014/2015 von 200 Kindern besucht, die in 8 Gruppen aufgeteilt sind.

Die Offene Ganztagsschule (OGS) gewährleistet die sichere Betreuung von Grundschulkindern über den ganzen Tag und verbessert die Vereinbarung von Familie und Beruf.



Geförderte Projekte


Wasserbahn 2018

 

Das Projekt Wasser hatte sich die OGS Lützenkirchen im vergangenen Jahr ausgesucht. Es sollte eine Wasserbahn gebaut werden. 

Die Kinder konnten die verschiedenen Elemente: Rohre, Holzteile und Schläuche selber zusammensetzten und die Wasserbahn individuell gestalten.

 

Vom Vorstandsmitglied Waltraud Memon wurde vorgeschlagen, die Wasserbahn gemeinsam mit der "Lebenshilfe" zu bauen, das von der OGS begrüßt wurde. 


Spielmaterial 2018

KiJu durfte den neun OGS-Gruppen eine Freude machen und neues Spielmaterial zur Verfügung stellen.

OGS Leitung Martina Tenhagen: "Es ist wirklich nicht so einfach neun Gruppen mit Spielmaterial einzudecken, aber dank der großen Hilfe von KiJu, ist uns das möglich. Die Kinder haben jetzt wieder die Möglichkeit, Spiele zu machen und neue Spielformen zu entdecken.
Besonders wichtig ist dabei, dass sich die Kinder nach dem vielen Unterricht und den Hausaufgaben an der frischen Luft bewegen und ihre Motorik in allen Bereichen gefördert wird. Nochmals herzlichen Dank für die große Unterstützung!"

Die strahlenden Gesichter der Pänz sprechen Bände. Genau dafür lieben wir das Ehrenamt!

#happy 

 


Spiel- und Lernmaterialien 2017: 

Neues Spiel- und Lernmaterial ist in der OGS Im Kirchfeld angekommen. Von der Schule an KiJU: "Spielsachen und Lernlektüren sind bereits im Einsatz und bereiten unseren OGS Kindern eine große Freude." - KiJu sagt: Das finden wir spitze!

Konstruktionsmaterial und Spielzeug für die Außenanlage:

Inklusion im "Schulgarten" der Räuberhöhle:

Der Schulgarten liegt in der Obhut der Offenen Ganztagsschule und wird gerne von den Kindern im Nachmittagsbereich genutzt. Um den Garten neu zu gestalten, plante die Schule ein ganz besonderes Projekt mit Förderkindern der Comeliusschule in Steinbüchel.

 

Das Ziel war es, Förderkinder in die Arbeit mit einzubeziehen, um den Kindern die Hemmschwelle zu nehmen und das Vertrauen zu Menschen, die "anders" sind, aufzubauen.

Das Projekt war so erfolgreich, dass auch die Presse davon berichtete:

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/inklusion

 

Foto: Uwe Miserius


Forscherprojekt:

Bei diesem Projekt besuchten zwei Mitarbeiter der GGS eine Weiterbildung der Arbeiterwohlfahrt. Sie wurden von Lehrern vom Haus der kleinen Forscher ausgebildet. Hier geht es um das Forschen und um das Experimentieren mit Schulkindern in den Bereichen: Wasser, Luft und Elektrizität.

So hat es sich die GGS zur Aufgabe gemacht, die Kinder im naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern. Sie wollen das Interesse wecken und einmal ablenken von der Medienwelt, die so viel Platz im Leben der Kinder einnimmt.




"Unterwegs auf vier Pfoten":


In der Hunde-AG lernen die Kinder den Hund besser kennen, vor allem den Umgang mit dem Hund. So wird eine ausgebildete Hundetrainerin in den Schulalltag mit einbezogen. Sie bietet den Kindern hundgestützte Pädagogik spielerisch an.


Es wird ein Schnüffelspaziergang gemacht, wo auch Kinder von Hertha (Name des Hundes) am Geruch gesucht und gefunden werden.

Auch kleine „Mutproben“ werden gemacht, z.B. über den Hund steigen, oder „Leckerchen“ am Körper verstecken, die Hertha suchen muss. Jedes Kind kann selbst bestimmen, was es sich schon traut und was noch nicht. Auch kleine Parcours sind dabei, welche die Kinder mit Hund selbst bewältigen müssen. Natürlich ist immer eine ausgebildete Hundetrainerin in der Nähe. Die Kinder bleiben in der Regel 5 mal in der Hunde-AG und erhalten einen kleinen „Hundeführerschein“, der den Kindern Grundkenntnisse bescheinigt.